Matte Autoscheinwerfer polieren – wie geht das?

Sie möchten die Scheinwerfer Ihres Autos polieren, aber eigentlich sehen Sie schwarz, was das angeht. Sie haben schon verschiedene Produkte ausprobiert, aber Ihre Scheinwerfer bleiben trübe. Wir haben gute Neuigkeiten für Sie: Bei Autolackonline.de gibt es ein Scheinwerfer-Polierset mit professionellen qualitativ hochwertigen Polierprodukten, die auch von Spezialwerkstätten verwendet werden. Aber was genau müssen Sie tun, um matte Autoscheinwerfer zu polieren? Hierunter finden Sie eine praktische Anleitung. 

Unsere Produkte für das Polieren Ihrer Scheinwerfer

Benötigen Sie noch die passenden Polierprodukte, um Ihre Scheinwerfer zu polieren? Falls Sie diese bereits haben, finden Sie unter den Produkten eine schrittweise Anleitung zum Autoscheinwerfer polieren.

Scheinwerfer-Polierset 9-teiligScheinwerfer-Polierset 9-teilig € 37,45Scheinwerfer-Aufbereitungsset 11-teiligScheinwerfer-Aufbereitungsset 11-teilig € 42,04

Matte Autoscheinwerfer polieren: Anleitung

Scheinwerfer erst reinigen

Sie können natürlich sofort mit dem Polieren anfangen, aber für ein optimales Ergebnis ist es empfehlenswert, die Scheinwerfer zuerst zu reinigen. Sie können zur Waschanlage fahren oder die Scheinwerfer selbst reinigen – Hauptsache, der Schmutz wird gründlich entfernt, damit die Polierpaste ihre Arbeit verrichten kann. 

Tipp: Schleifpapier feucht halten

Der wichtigste Tipp für das Polieren von trüben oder verwitterten Scheinwerfern ist es, das Schleifpapier die ganze Zeit über feucht zu halten. Diese Technik nennt man „Nassschleifen”. Nassschleifen verhindert, dass nach dem Scheuern sichtbare Kratzer auf dem Scheinwerfer zurückbleiben. Deshalb ist es wichtig, während des Schleifens die ganze Zeit über Wasser zu sprühen. Vielleicht können Sie das Schleifpapier auch schon einige Stunden zuvor einweichen, damit es sich vollsaugt.

Schritt für Schritt: Matte Autoscheinwerfer polieren

  1. Scheinwerfer abkleben

So verhindern Sie, dass Sie beim Schleifen aus Versehen Bereiche der dünnen Lackschicht berühren. 

  1. Scheinwerfer mit Wasser einsprühen

Bevor Sie mit dem Schleifen anfangen, muss die Oberfläche nass sein. ACHTUNG: Das gilt für alle Schritte!

  1. Nass mit Schleifpapier P1200 schleifen

Schleifen Sie den Scheinwerfer weiter ab, bis er ungefähr so aussieht (hier ist der Scheinwerfer nach dem Schleifen noch nass):

  1. Wischen Sie den Scheinwerfer mit dem Mikrofasertuch ab

  1. Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 4 mit dem Schleifpapier P1500

Das Ergebnis nach fünfminütigem Schleifen:

  1. Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 4 mit dem Schleifpapier P2000

Mittlerweile sieht der Scheinwerfer so aus:

  1. Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 4 mit dem Schleifpapier P2500

Sie können jetzt sehen, dass der Scheinwerfer schon etwas weniger matt ist als vorher:

  1. Schleifen Sie den Scheinwerfer mit dem an einer Bohrmaschine angebrachten Stützteller ab

Befestigen Sie für diesen feinen Schritt das P3000 Schleifpapier mithilfe des Stütztellers an einer Bohrmaschine und schleifen Sie ungefähr 5 Minuten die Fläche ab. Achten Sie darauf, dass Sie den Stützteller so senkrecht wie möglich über die Kunststoffoberfläche führen:

  1. Den Autoscheinwerfer polieren

Tragen Sie Polierpaste auf das Polierpad auf und klicken Sie es auf den Stützteller. Jetzt können Sie den Scheinwerfer polieren: Machen Sie mit der Bohrmaschine kreisende Bewegungen. Halten Sie die Bohrmaschine mit beiden Händen fest und halten Sie das Polierpad so senkrecht wie möglich.

  1. Wischen Sie den Scheinwerfer mit einem Mikrofasertuch ab.

  1. Begutachten Sie das Ergebnis!

Bonustipp: Finishing Touch mit Klarlack

Sie können es bei den zuvor beschriebenen Schritten belassen, aber wenn Sie sich noch mehr Glanz wünschen, können Sie das 11-teilige Scheinwerfer-Aufbereitungsset nutzen. Dieses Set umfasst nämlich einen Silikonentferner und Klarlack. Zuerst verwenden Sie den Silikonentferner, um den Scheinwerfer von den letzten Resten der Polierpaste zu befreien. Danach müssen die Scheinwerfer geputzt werden, und am Ende kann die Beschichtung angebracht werden. Verwenden Sie hierfür den Grundierlack, und danach den 2K Klarlack.

Sind all diese Schritte wirklich nötig? Das geht doch bestimmt schneller?

Wenn Sie sich die Anleitung für das Polieren von Scheinwerfern ansehen, scheinen das auf den ersten Blick viele Schritte zu sein. Doch oft sitzt der Schaden bei den Scheinwerfern durch UV-Strahlung, Steinschlag oder Streusalz tiefer als man denkt. Sie werden feststellen, dass das Ergebnis schnell wieder zunichte ist, wenn Sie nur oberflächig Polieren. Es ist also am besten, diese Aufgabe sofort gründlich zu erledigen, so haben Sie deutlich länger etwas davon. Unser Scheinwerfer-Polierset beinhaltet nicht umsonst 4 verschiedene Arten Schleifpapier. 

Polieren Sie Ihre Scheinwerfer rechtzeitig!

Polieren Sie trübe Scheinwerfer rechtzeitig, denn es ist sehr gefährlich, mit matten Scheinwerfern zu fahren. Sie haben eine verminderte Sicht und Sie können den Gegenverkehr durch Streulicht blenden. Darüber hinaus ist es möglich, dass Ihr Auto nicht mehr durch den TÜV kommt. Wir hoffen, unsere Anleitung hilft Ihnen dabei, Ihre Scheinwerfer wieder auf Hochglanz zu bringen!